Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Erfahren Sie mehr zur Cookie-Nutzung. Ich akzeptiere, dass meine Daten verarbeitet werden.
Dismiss message

E Mobility Blog

  1. Audi zuversichtlich: Elektroautos werden profitabel

    Audi zuversichtlich: Elektroautos werden profitabel

    Audi geht davon aus, dass die elektrischen E-Tron-Modelle der kommenden Generation Gewinne erwirtschaften werden.

    Das Ingolstädter Unternehmen will hierbei von den Skaleneffekten des Volkswagen Konzerns profitieren. Audi-Finanzchef Alexander Seitz kommentierte den Zugang des Unternehmens zu Skaleneffekten bei Porsche in Bezug auf die aktuelle Elektrostrategie:

    „Ich würde nachts nicht gut schlafen können, wenn wir keinen Weg gefunden hätten, der uns auf ein Niveau bringt, die Rentabilität dieser Autos mit der eines gut ausgestatteten Diesels vergleichbar sein zu lassen.“

    Wettbewerbsvorteil für Audi

    Audi hat in Zusammenarbeit mit Porsche eine hochwertige Architektur (Premium Platform Electric - PPE) entwickelt, die die Basis für bis zu 14 verschiedene Fahrzeuge von Audi und Porsche sein soll. Durch die gemeinsame Entwicklung

    Read more »
  2. Daimler kauft Batteriezellen für insgesamt 20 Milliarden Euro

    Daimler kauft Batteriezellen für insgesamt 20 Milliarden Euro

    Mit dem Kauf von Batteriezellen für mehr als 20 Milliarden Euro will Daimler nach eigenem Bekunden den Wandel hin zur elektrischen Zukunft des Unternehmens vorantreiben. "Nach Milliarden-Investitionen in die Entwicklung der Elektro-Flotte und den Ausbau unseres globalen Batterienetzwerks gehen wir jetzt den nächsten Schritt: Mit dem Kauf von Batteriezellen für mehr als 20 Milliarden Euro treiben wir den Wandel hin zur elektrischen Zukunft unseres Unternehmens konsequent voran", sagte Daimler-Chef Dieter Zetsche.

    Das Unternehmen investiert zehn Milliarden Euro in den Ausbau der Elektro-Flotte Mercedes-Benz Cars und eine weitere Milliarde Euro in den globalen Batterie-Produktionsverbund innerhalb des weltweiten Produktionsnetzwerks.

    "Mit umfangreichen Beauftragungen für Batteriezellen bis ins Jahr 2030 setzen wir einen weiteren wichtigen Meilenstein für die Elektri

    Read more »
  3. Vorbuchungs-Phase für VW ID startet im ersten Halbjahr 2019

    Vorbuchungs-Phase für VW ID startet im ersten Halbjahr 2019

    VW pumpt Milliarden in den Umbau des Konzerns Richtung Elektromobilität, als erstes rein elektrisches Volumenmodell kommt im Jahr 2020 der ID in den Verkauf. Das Prebooking-Verfahren für den Stromer startet "nach jetzigem Stand" im ersten Halbjahr 2019", wie eine Sprecherin bestätigt.

    Tesla hat es mit dem Model 3 vorexerziert und mit dem Pre-Booking-Verfahren, also einer Vorbestellungsmöglichkeit inklusive Anzahlung weit im Vorfeld des Produktionsstarts, einen regelrechten Hype ausgelöst. An dessen Ende standen über 400.000 Vorbestellungen. Nun setzt auch Volkswagen beim elektrischen ID erstmals bei der Einführung eines Volumenmodells auf dieses Instrument. Im Gegensatz zu Tesla, wo die 1500 US-Dollar pro Vorbestellung wichtiger Finanzierungsbaustein waren, dürfte bei den Wolfsburgern im Vordergrund stehen, einen wichtigen Orientierungspunkt zur Nachfrage für den ID zu erhalten. Wie eine Sprecherin auf Nachfrage von AUTOMOBIL PROD

    Read more »